Caralluma kaufen?

Viele weitere tolle Sukkulenten, Samen und Zubehör kannst du im Online-Shop kaufen.

Leider haben wir aktuell keine Pflanzen vorrätig.

Caralluma – Allgemeine Informationen

Die eigenartig fleischigen Blüten dieser Gattung mit ca. 100 variablen Arten sind meist strahlig, oft gemustert und purpurn, schwarz oder gelb bis rot gefärbt. Sie entspringen fast immer der Basis und öffnen sich im Sommer oder Herbst. Die kantigen Triebe tragen rückgebildete, dornartige Blätter. In der Heimat Afrika und Indien wachsen die Pflanzen in der Art der von Pilzen bekannten “Hexenringe”, die sich mit absterbendem Zentrum nach außen erweitern. In Kultur trifft dies bei Kälte und Feuchtigkeit zu, also jährlich Ableger nehmen oder in Ampeln pflanzen.

Caralluma – Die richtige Pflege

Caralluma socotrana ist eine besonders schwer zu haltende Pflanze, da sie sehr spezifische Wachstumsbedürfnisse mit viel Licht und relativ hohen (über 15°C) Wintertemperaturen hat. Das liegt vor allem daran, dass es von Natur aus etwas schnell wächst und nur von kurzer Dauer ist. Es ist sehr anfällig für Fäulnis in Kombination mit niedrigen Temperaturen, aber unter den richtigen Wachstumsbedingungen ist es eine leicht blühende Pflanze. Das Ziel dieser Pflanze ist es, sie so schnell wie möglich in der Hitze und der vollen Sonne des Sommers (viel Wasser!) zu züchten und in der ersten oder zweiten Jahreszeit auf Blumen zu hoffen und dann zu versuchen, sie im Winter mit leichterem, aber regelmäßigem Gießen am Leben zu erhalten. Stielstücke können verwendet werden, um neue Pflanzen anzufangen, also ist es einen Versuch wert!
Gießen: Sie müssen während der Vegetationsperiode mäßig gewässert werden, genießen aber viel Wasser und etwas Dünger bei heißem Wetter und lassen sie trocknen, bevor sie wieder gießen, was ihnen hilft, frei zu blühen. Im Winter je nach Temperatur sparsam gießen. Aber wie bei den meisten Asclepiaten ist es unklug, sie bei kaltem Wetter nass zu lassen. Die Winterpflege ist bei 15°C mit viel Licht kein Problem. Da die Wurzeln recht flach sind, verwenden Sie eine Kaktusmischung oder fügen Sie zusätzlich Perlit oder Bimsstein zur normalen Blumenerde hinzu. Ein grobkörniger, sehr gut entwässernder Kompost ist geeignet, und Tontöpfe helfen den Pflanzen, zwischen den Bewässerungen auszutrocknen.
Standort: Teilweise Sonne oder heller Schatten
Schädlinge und Krankheiten: Sie sind sehr anfällig für Stamm- und Wurzelmehlwanzen, und Schäden durch diese können durchaus Pilzbefall auslösen. Wenn Sie Probleme mit einem Stiel oder mit Basalfäule haben, können Sie die gesunden Teile zuverlässig isolieren, abtrocknen und in feuchtem Kompost umwurzeln.
Kulturelle Praktiken: Alle 2 Jahre wiederholen.
Substrat: Da die Wurzeln recht flach sind, verwenden Sie eine Kaktusmischung oder fügen Sie zusätzlich Perlit oder Bimsstein zur normalen Blumenerde hinzu. Ein grobkörniger, sehr gut entwässernder Kompost ist geeignet, und Tontöpfe helfen den Pflanzen, zwischen den Bewässerungen auszutrocknen.

caralluma socotrana
Caralluma socotrana

Caralluma – Vermehrung

Am einfachsten mit Stielstecklingen. Die Stecklinge einen Tag vor dem Pflanzen trocknen lassen. Die Stängel müssen auf kiesigen Kompost gelegt (nicht vergraben) werden und wurzeln dann von der Unterseite der Stängel. Sie kann auch durch Aussaat im Frühjahr in feuchtem, sandigem Torf erhöht werden.

Beliebte Caralluma Arten im Detail

Caralluma socotrana

Herkunft und Lebensraum: Insel Socotra (vor der nordöstlichen Schulter Afrikas im Indischen Ozean – Jemen), Äthiopien. Somalia und die Wüstenregionen Kenias.
Höhenlage 120-1500 Meter über dem Meeresspiegel.
Beschreibung: Caralluma socotrana ist eine der bizarrsten Arten der Gattung mit symmetrisch gegliederten Stängeln, die sie wie eine hellgrüne Koralle aussehen lassen. Aber seine Besonderheit sind seine einzigartigen, fast glitzernden, zinnoberroten Blüten. Sie ist eine der auffälligsten aller sukkulenten Asclepiadaceae. Es ist eng verwandt mit Caralluma cicatricosa.
Gewohnheit: Es handelt sich um eine kleine büschelbildende, mehrjährige Pflanze, die bis zu 30 cm hoch und breit verzweigt ist, sowohl von der Basis als auch unregelmäßig apikal. Die ganze Pflanze ist glatt.
Triebe: Bis 15 cm hoch 0,8-1 cm im Durchmesser (Seitenstiele apikal 3-5 mm im Durchmesser) hellgrün bis bläulich-grün mit bräunlichem oder schwarz-grünem Tuberkel, mit stechendem Geruch, Kanten stumpf. Die Knollen sind länglich-kegelförmig und die Stängel wellenförmig.
Blätter: Rudimental, klein, deltoid, komprimiert, knorpelig, apikal braun und papillär.
Blütenstand: 1-blütig, subterminal von den Achseln, oder wenig blühende Pseudo-Hummeln.
Blüte: Sternförmig, samtig hellrot bis orange. Pedikel 1-3 mm lang (5-7 mm bei Fr. Reifung). Kelchblätter 2-2,5 mm, abwechselnd mit kleinen Drüsen. Blumenkrone ca. 20-30 mm breit; Rohr 6-20 mm lang 9-11 mm im Durchmesser glockenförmig, gelb mit roten oder bräunlichen Punkten, Gliedmaßen leuchtend rot oder bräunlich-rot mit konzentrischen, dunkleren Rippen. Blumenkrone ca. 5 x 5 mm, breit dreieckig oder eiförmig dreieckig, kurz spitz zulaufend, horizontal spitz zulaufend. Korona 3,5-4,5 mm hoch, dunkelviolett-rot, die äußeren Lappen so tief geteilt, dass sie wie basale Anhängsel der inneren Lappen aussehen, apikale Ränder dicht weiß-ciliat. Andere 0,8 x 0,5 mm. Pollinia 0,35 x 0,3 mm rundlich-oval, flach, Translatorflügel 0,1 mm. Die Blüten stinken nach verfaultem Fleisch, um Bestäuber anzuziehen.
Blütezeit: Die Caralluma socotrana blüht im Herbst. Die Blüten sind kurzlebig und halten höchstens ein bis mehrere Tage.
Früchte: Hellgrün-gelb gefleckt mit lila, ca. 10 cm lang und 0,5 -0,8 cm im Durchmesser und mit papierartigen Samen.

Caralluma online kaufen

Viele weitere tolle Sukkulenten, Samen und Zubehör kannst du im Online-Shop kaufen.

Leider haben wir aktuell keine Pflanzen vorrätig.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner