Sukkulenten kaufen? Wasserspeichernde Schönheiten

Was sind Sukkulenten? Allgemeine Informationen

Sukkulenten sind Pflanzen, die spezielle Anpassungen entwickelt haben, um in trockenen und ariden Regionen zu überleben. Sie zeichnen sich durch fleischige, saftige Blätter, Stängel oder Wurzeln aus, die Wasser speichern und ihnen helfen, längere Trockenperioden zu überstehen. Diese Anpassungen haben dazu geführt, dass Sukkulenten oft als “Wasser sparende” Pflanzen bezeichnet werden. Sukkulenten gibt es in vielen verschiedenen Formen, Farben und Größen, von winzigen, bodendeckenden Pflanzen bis hin zu hohen, säulenförmigen Kakteen. Aufgrund ihrer ungewöhnlichen Erscheinung und ihrer Fähigkeit, in verschiedenen Umgebungen zu gedeihen, sind Sukkulenten zu beliebten Zierpflanzen geworden und erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit.

Wo wachsen Sukkulenten?

Sukkulenten wachsen in verschiedenen Regionen auf der ganzen Welt, von den Wüstenregionen Amerikas, Afrikas und Asiens bis hin zu den trockenen Küstenregionen Australiens. Sie sind besonders gut an trockene, sonnenverwöhnte Gebiete angepasst, da sie in der Lage sind, Wasser in ihren dicken, fleischigen Blättern, Stängeln oder Wurzeln zu speichern. Viele Sukkulentenarten bevorzugen auch gut durchlässige, sandige Böden, um Staunässe zu vermeiden. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit können Sukkulenten drinnen und draußen angebaut werden und sind eine beliebte Wahl für den Garten, Balkon, Terrasse und als Zimmerpflanzen.

Können Sukkulenten eigentlich auch blühen?

Ja, viele Arten von Sukkulenten können blühen. In der Tat produzieren einige Sukkulentenarten sehr auffällige und schöne Blüten. Einige beliebte Sukkulentenarten, die blühen können, sind beispielsweise die Echeveria, die Kalanchoe, die Crassula und die Sedum. Die Blütezeit variiert je nach Art und kann von wenigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen oder sogar Monaten dauern. Um eine Blüte zu fördern, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Sukkulente genug Licht, Wasser und Nährstoffe bekommt und in der richtigen Umgebung wächst. Es ist auch wichtig, die Pflanze nicht zu stören, wenn sie Knospen bildet, da sie sonst ihre Blüte abwerfen könnte.

faucaria tigrina mit gelber blüte

Sind Sukkulenten Nutzpflanzen?

Ja, einige Arten von Sukkulenten können als Nutzpflanzen genutzt werden. Zum Beispiel sind einige Kakteenarten, wie der Peyote-Kaktus, traditionelle Heilpflanzen in einigen Kulturen. Auch die Aloe Vera ist eine Sukkulente, die aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie verwendet wird. Es gibt auch essbare Sukkulenten, wie beispielsweise die Opuntia-Früchte (auch als Kaktusfeigen bekannt), die in vielen Regionen der Welt als Nahrungsmittel konsumiert werden. Allerdings sind nicht alle Sukkulenten essbar oder haben eine medizinische Verwendung, und man sollte immer darauf achten, dass man keine giftigen oder gefährlichen Arten konsumiert.

Hier sind 10 Sukkulenten, die auch als Nutzpflanzen verwendet werden können:

  1. Aloe Vera – wird aufgrund ihrer medizinischen und kosmetischen Eigenschaften geschätzt
  2. Agave – wird zur Herstellung von Tequila und anderen alkoholischen Getränken verwendet
  3. Opuntia – wird für ihre Früchte, genannt Kaktusfeigen, als Nahrungsmittel geschätzt
  4. Agave sisalana – wird für die Herstellung von Sisal-Seilen, Teppichen und anderen Produkten verwendet
  5. Yucca – die Wurzeln dieser Pflanze können als Nahrungsmittel verwendet werden
  6. Baobab – wird aufgrund seiner Früchte und Samen als Nahrungsmittel genutzt
  7. Mesquite – die Früchte werden zur Herstellung von Mehl und Sirup verwendet
  8. Hoodia – wird als Appetitzügler und in der traditionellen Medizin verwendet
  9. Simmondsia chinensis – das aus den Samen dieser Pflanze gepresste Jojoba-Öl wird zur Herstellung von Kosmetika und anderen Produkten verwendet
  10. Drachenfrucht (Pitaya) – die Früchte dieser epiphytischen Kletterpflanze sind essbar und werden in der Küche verwendet.

Wo kaufe ich Sukkulenten?

Gesunde und kräftige Sukkulenten kaufen Sie ganz bequem in unserem Online-Shop oder in einer Kakteen & Sukkulenten Fachgärtnerei. Sukkulenten aus aus gewöhnlichen Gartencentern, Bauhäusern und Supermärkten sind in der Regel nicht zu empfehlen. Diese Pflanzen wurden meist unter künstlichen Bedingungen gezüchtet und werden hauptsächlich in Torf gepflanzt. Torf ist abgesehen von einigen wenigen Arten jedoch kein optimales Substrat für Kakteen & Sukkulenten, da es Wurzelfäule vorprogrammiert.

Vermehrung von Sukkulenten

Sukkulenten sind eine wunderschöne Pflanzenfamilie, die für ihre saftigen, fleischigen Blätter und Triebe bekannt ist. Es gibt viele verschiedene Arten von Sukkulenten, von winzigen Miniatur-Pflanzen bis hin zu riesigen, baumartigen Exemplaren. Die Vermehrung von Sukkulenten kann auf verschiedene Arten erfolgen, einschließlich der Verwendung von Samen, Stecklingen oder Blattstecklingen. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Methoden zur Vermehrung von Sukkulenten im Detail besprechen und einige Tipps geben, um die Vermehrung für dich erfolgreich zu machen.

Vermehrung von Sukkulenten aus (Blatt-)Stecklingen

  1. Wähle das richtige Blatt/Trieb aus

Das erste, was Sie tun müssen, um eine Sukkulente aus einem Steckling zu vermehren, ist ein gesundes Blatt oder einen Trieb auszuwählen. Wählen Sie ein vollständig gewachsenes Blatt, das frei von Krankheiten oder Schäden ist. Es ist auch wichtig, dass das Blatt in gutem Zustand ist, ohne trockene Ränder oder braune Flecken. Verwenden Sie eine saubere, scharfe Schere oder ein Messer, um das Blatt abzuschneiden.

  1. Lasse das Blatt/Trieb heilen

Sobald Sie das Blatt abgeschnitten haben, lassen Sie es für ein paar Tage an einem schattigen Ort heilen. Auf diese Weise kann die Wunde am Blatt heilen und verhindern, dass sie verfault oder infiziert wird.

  1. Pflanzen Sie den Blattsteckling

Sobald das Blatt geheilt ist, können Sie es in einen Topf mit Sukkulenten-Substrat pflanzen. Dieses Substrat ist speziell für Sukkulenten formuliert und sorgt dafür, dass das Blatt genügend Wasser und Nährstoffe erhält, um zu wachsen.

Legen Sie das Blatt auf das Substrat und schieben Sie es vorsichtig hinein, bis es etwa zur Hälfte bedeckt ist. Achten Sie darauf, dass das Blatt gerade steht und nicht zur Seite kippt.

  1. Wässern Sie den Blattsteckling

Sobald das Blatt in das Substrat gepflanzt ist, können Sie es vorsichtig gießen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Wasser verwenden, da Sukkulenten anfällig für Fäulnis sind. Das Substrat sollte feucht, aber nicht durchnässt sein.

  1. Platzieren Sie den Topf an einem hellen Ort

Stellen Sie den Topf mit dem Blattsteckling an einen hellen Ort, an dem er viel indirektes Sonnenlicht erhält. Sukkulenten benötigen viel Licht, um zu wachsen, aber direkte Sonneneinstrahlung kann zu Verbrennungen führen.

  1. Warten Sie auf das Wachstum

In den nächsten Wochen und Monaten sollten Sie darauf achten, dass das Substrat feucht bleibt und dass der Blattsteckling genügend Licht erhält. Nach einiger Zeit sollten Sie erste Anzeichen von Wachstum sehen, wie kleine Blätter, die aus dem Blattsteckling herauswachsen.

  1. Wurzeln bilden lassen

Nach einigen Wochen bis Monaten werden Wurzeln am unteren Ende des Blattes entstehen. Sobald die Wurzeln etwa 2-3 cm lang.

Vermehrung von Sukkulenten aus Samen

Sukkulenten sind Pflanzen, die Wasser in ihren dicken Blättern, Stielen oder Wurzeln speichern. Sie sind in der Regel sehr pflegeleicht und kommen in verschiedenen Farben und Formen vor. Sukkulenten können auch sehr einfach aus Samen gezüchtet werden, was eine großartige Möglichkeit ist, Ihre Sammlung zu erweitern und neue Sorten zu entdecken.

Vor der Aussaat von Sukkulentensamen müssen Sie zunächst das richtige Saatgut auswählen. Es ist am besten, Saatgut von einer zuverlässigen Quelle zu kaufen, um sicherzustellen, dass es von hoher Qualität ist und gute Keimungsraten aufweist. Wählen Sie Sorten, die für Ihr Klima geeignet sind, und lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Bedingungen für die Keimung und das Wachstum bereitstellen.

Um Sukkulenten aus Samen zu vermehren, benötigen Sie auch das richtige Substrat. Verwenden Sie am besten eine Mischung aus sandigem Boden und Kakteenerde. Diese Mischung ist leicht und bietet gute Drainage, was für Sukkulenten wichtig ist. Füllen Sie einen Topf oder ein Behältnis mit der Saatgutmischung und befeuchten Sie sie leicht.

Nun können Sie mit der Aussaat beginnen. Legen Sie die Samen gleichmäßig auf die Oberfläche des Substrats und bedecken Sie sie leicht mit einer dünnen Schicht der Mischung. Drücken Sie die Samen nicht zu stark in das Substrat, da dies ihre Keimung beeinträchtigen kann. Bedecken Sie den Topf oder das Behältnis mit einem durchsichtigen Deckel oder einer durchsichtigen Plastikfolie, um eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten.

Sobald die Samen ausgesät sind, ist es wichtig, dass Sie sie an einem warmen und hellen Ort aufbewahren. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, da dies zu heiß sein kann und die Samen verbrennen kann. Halten Sie das Substrat leicht feucht, aber nicht zu nass. Vermeiden Sie auch Staunässe, da dies die Samen beschädigen oder sogar zum Faulen bringen kann.

Die Keimung von Sukkulentensamen kann je nach Sorte und Bedingungen unterschiedlich lange dauern. Einige Samen können innerhalb weniger Tage keimen, während andere mehrere Wochen oder sogar Monate benötigen können. Geduld ist der Schlüssel, und es ist wichtig, das Substrat während dieser Zeit feucht zu halten und sicherzustellen, dass die Temperatur und Lichtverhältnisse stabil bleiben.

Sobald die Sukkulentensämlinge groß genug sind, können sie in separate Töpfe oder in größere Behälter umgepflanzt werden. Stellen Sie sicher, dass das neue Substrat die gleiche Zusammensetzung wie das ursprüngliche hat und dass es gut durchlässig ist. Es ist auch wichtig, dass die neuen Töpfe oder Behälter genügend Drainagelöcher haben, um Staunässe zu vermeiden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Vermehrung von Sukkulenten aus Samen eine einfache und lohnende Möglichkeit ist, um Ihre Sammlung zu erweitern und neue Sorten zu entdecken. Es erfordert Geduld und Sorgfalt bei der Aussaat und Keimung der Samen, aber mit der richtigen Pflege können die Sämlinge zu prächtigen Sukkulenten heranwachsen. Wenn Sie eine breitere Auswahl an Sukkulenten wünschen, sollten Sie die Vermehrung aus Samen unbedingt ausprobieren.

Beliebte Sukkulenten Gattungen von A-Z

Es gibt über 70 Sukkulenten-Gattungen, die weltweit anerkannt sind. Diese Gattungen umfassen über 11.000 Sukkulentenarten mit unterschiedlichen Formen, Größen und Wachstumsgewohnheiten. Einige der bekanntesten Sukkulenten-Gattungen sind Aloe, Agave, Haworthia, Echeveria, Crassula, Sedum, Kalanchoe, und viele mehr. Jede Gattung hat ihre eigenen charakteristischen Merkmale, die sie von anderen Sukkulenten unterscheiden, und bietet einzigartige Möglichkeiten für Wissenschaftler, Gärtner und Liebhaber.

Abromeitiella

Adansonia

Adenium

Adromischus

Aeonium

Agave

Aloe

Aloinopsis

Argyroderma

Beaucarnea

Brachystelma

Caralluma

Ceropegia

Cheiridopsis-candidissima

Cheiridopsis

Conophytum minutum

Conophytum

Cotyledon

Crassula

Cyphostemma

Delosperma

Dinteranthus wilmotianus

Dinteranthus

Dioscorea

Dracaena

Dudleya

Duvalia

Echeveria

Echidnopsis

Edithcolea

Euphorbia

Faucaria

Fenestraria

Frithia pulchra

Gasteria

Gibbaeum

Glottiphyllum

Graptopetalum

Graptoveria

Haworthia

Hoodia

Hoya

Huernia

Jatropha

Kalanchoe

Lampranthus

Lapidaria

Lithops

Monadenium

Ophthalmophyllum

Orbea

Orbeanthus

Pachyphytum

Pachypodium

Pedilanthus

Piaranthus

Pleiospilos

Ruschia

Sansevieria

Schwantesia

Sedum

Sempervivum

Senecio

Stapelia

Stapelianthus

Testudinaria

Titanopsis

Welwitschia mirabilis

Yucca

Sukkulenten online kaufen

Sukkulenten, Kindel, Stecklinge und Samen kannst du im Online-Shop kaufen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner