Acharagma kaufen?

Leider haben wir aktuell keine Pflanzen vorrätig.
Viele weitere Pflanzen, Samen und Zubehör kannst du im Online-Shop auf Amazon kaufen.

Herkunft und Lebensraum: Mexiko: Gebirge des südöstlichen Coahuila und des angrenzenden Nuevo León (Ausdehnung des Vorkommens weniger als 6 km²).
Höhe: Er wächst in Höhenlagen zwischen 1100 und 2100 Metern über dem Meeresspiegel.
Lebensraum und Ökologie: Er wächst auf felsigen Kalksteinhügeln in xerophytischem Strauchland zusammen mit Mammillaria carretii, Mammillaria candida v. estanzuelensis, Astrophytum capricorne, Echinocereus conglomeratus, Echinocereus stramineus, Opuntia microdasys und Yucca thompsoniana. Diese Art ist stark fragmentiert (der Untersp. galeanense ist sehr disjunkt), und die Qualität des Lebensraums nimmt aufgrund der Überweidung durch Ziegen weiter ab.

Beschreibung: Acharagma roseanum, oft falsch geschrieben: “roseana” ist eine kleine, blühende Pflanze mit bronze-rosa gefärbten Blüten an den Stengelspitzen. Es sind zwei Unterarten anerkannt, die Nominatform und die Unterart galeanense (Haugg) D.R.Hunt.
Anmerkung: Acharagma ist eine Gattung, die aus nur zwei kleinen Kakteenarten besteht: Acharagma roseana und Acharagma aguirreana aus Nordmexiko. Diese Pflanzen, die früher als Escobaria klassifiziert wurden, sind stattdessen mit Pediocactus und Lophophora verwandt. Die DNA-Sequenz unterstützt eindeutig die Hypothese, dass Acharagma eine ausgesprochen “gute” Gattung ist, die nicht eng mit Escobaria verwandt ist.
Wuchsform: Kleine, weichkörperige Kakteen. Sie sind gewöhnlich einzeln, bilden aber manchmal mit dem Alter kleine Gruppen.
Stängel: Bis zu 6 cm hoch, bis zu 5 cm im Durchmesser.
Rippen: Die Rippen haben Warzen, mit ungerillten Areolen.
Dornen: 4 bis 6 Mitteldornen; 15 bis 30 Randdornen; weißlich-gelb bis satt goldfarben.
Wurzeln: Dicke Pfahlwurzel.
Blüten: Die Blüten befinden sich an den Stielspitzen und reichen von rosa mit bronze-rosa gefärbten Mittelblättern bis zu creme-gelblichen, 2 cm großen Blüten.

Anbau und Vermehrung: Sehr langsam wachsend. Wegen der Pfahlwurzel sind sie sehr fäulnisanfällig, daher im Sommer stark kiesige Komposterde mit viel Drainage und regelmäßiger Bewässerung verwenden, aber nicht überwässern, sie bevorzugen einen völlig trockenen Platz im Winter. Ein unbeheiztes Gewächshaus wäre perfekt. Es kann niedrige Temperaturen (ca. -7°C) überstehen. Volle Sonne bis zu leichtem Schatten.
Vermehrung:: Leicht vermehrbar durch Samen oder (selten) Stecklinge, falls verfügbar.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner